veganes Rezept: Brokkoli-Kichererbsen-Curry

×

Fehlermeldung

Deprecated function: The each() function is deprecated. This message will be suppressed on further calls in FieldCollectionItemEntity->fetchHostDetails() (Zeile 313 von /var/www/wegessen/weg-essen.de/public/sites/all/modules/field_collection/field_collection.entity.inc).
  • Rezept für 2 Personen
  • Eintöpfe
  • Vegan
Zutaten: 
250
g
Basmati-Reis
400
g
Brokkoli
1
Dose oder Glas
Kichererbsen
250
ml
Gemüsebrühe
250
ml
Kokosmilch
4
EL
Erdnussbutter
2
TL
rote Currypaste
Spritzer
Sojasauce
Saft einer halben Zitrone
Kurkuma
Curry-Gewürz

Zubereitung

Den Brokkoli kurz in der Pfanne andünsten. Mit Gemüsebrühe übergießen und bei mittlerer Hitze 10 Minuten köcheln lassen. Dann die Kirchererbsen und die Hälfte der Kokosmilch dazugeben. Weiter köcheln lassen. Nach und nach die restliche Kokosmilch hinzufügen. Wenn die gewünschte Konsistenz des Gemüses erreicht ist, den Reis kochen und das Curry bei schwacher Hitze verfeinern. Dabei kommt es natürlich ganz auf den persönlichen Geschmack an. Ich habe wie oben angegeben 4 EL Erdnussbutter, 2 TL Currypaste, einen Spritzer Sojasauce, den Saft einer halben Zitrone, Curry-Gewürz und Kurkuma verwendet.

Der Brokkoli war bei mir ziemlich weich, er ist zum Teil ganz zergangen. Die Kichererbsen sind recht stabil geblieben, ich habe sie aber auch erst später hinzugefügt. Wer's knackiger mag, verringere die Zeit des kochens und verwende weniger Flüssigkeit.

Das Ganze lässt sich natürlich mit allen möglichen Gemüsesorten machen und um beliebige würzige Zutaten ergänzen.

Drucken, teilen, weitergeben

Das Rezept bewerten: 
Average: 4.7 (3 votes)

Neuen Kommentar schreiben

(If you're a human, don't change the following field)
(If you're a human, don't change the following field)
(If you're a human, don't change the following field)
Lade hier ein Bild von deinem Werk hoch! Natürlich nur, wenn du willst.
Weitere Informationen
  • Die Dateien müssen kleiner als 1 MB sein.
  • Zulässige Dateierweiterungen: png gif jpg jpeg.