veganes Rezept: Vietnamesische Frühlingsrollen

×

Fehlermeldung

Deprecated function: The each() function is deprecated. This message will be suppressed on further calls in FieldCollectionItemEntity->fetchHostDetails() (Zeile 313 von /var/www/wegessen/weg-essen.de/public/sites/all/modules/field_collection/field_collection.entity.inc).
  • Rezept für 4 Personen
  • Fingerfood
  • Vegan
Zutaten: 
Rundes Reispapier
200
g
Vermicelli (Reisnudeln)
1
Karotte(n)
400
g
Räuchertofu
Thai-Basilikum
Koriander (frisch)
Minze
Eisbergsalat
Sojasprossen

Zubereitung

Vietnamesische unfrittierte Frühlingsrollen (oder auch Sommerrollen) sind durch ihre Kräuter und ihre Leichtigkeit ein sehr bekömmlicher und erfrischender Snack und lassen sich schnell in großen Mengen herstellen. Die frischen Kräuter bekommt man in der Regel in gut selektierten Asialäden oder im Biomarkt.

Erst einmal setzt man einen Topf Wasser auf und bringt ihn zum kochen. Wenn das Wasser kocht legt man die Glasnudeln in das heiße Wasser und lässt sie 10 Minuten bei ausgeschalteter Herdplatte ziehen. Währenddessen schneidet man den Tofu in Streifen und brät ihn mit etwas Pflanzenöl leicht an. Die Kräuter werden gewaschen und klein gerupft, die Karotte wird geraspelt. Den Salat und die Sprossen zerkleinert man so weit, dass man sie gut einrollen kann.

Rollen rollen
Hat man alle Zutaten zusammen kann's auch schon richtig los gehen:
Man nimmt ein einzelnes Reispapier-Blatt und tunkt es in eine Schüssel mit lauwarmen Wasser bis es biegsam ist, aber nicht schon in sich zusammenfällt. Anschließend wird es flach auf ein Brett gelegt. Man verteilt alle Zutaten in einer Linie etwas abseits von der Mitte des Papiers. Erst wird die "kurze Seite" eingeklappt, dann die Außenseiten des Papiers. Jetzt rollt man die eingeklappte Füllung in Richtung offenes Ende des Papiers.

Natürlich kann man in die Rollen rein packen, worauf man Lust hat. Auf dem Bild wurde der Eisberg durch Avocardo ersetzt.

Zu den Rollen passt sehr gut Hosin Sauce, Sweet-Chili Sauce oder ein frischer Erdnussdip

Drucken, teilen, weitergeben

Das Rezept bewerten: 
Average: 5 (4 votes)

Kommentare

von captaincarina am Freitag den 12. Dezember 2014 um 13:22 Uhr

Bild des Benutzers captaincarina

Sollten wir öfter machen!

von donkaisen am Montag den 15. Dezember 2014 um 23:48 Uhr

Bild des Benutzers donkaisen

Da bin ich schwer dafür! Rollen, Dippen, pappsatt sein :)

Neuen Kommentar schreiben

(If you're a human, don't change the following field)
(If you're a human, don't change the following field)
(If you're a human, don't change the following field)
Lade hier ein Bild von deinem Werk hoch! Natürlich nur, wenn du willst.
Weitere Informationen
  • Die Dateien müssen kleiner als 1 MB sein.
  • Zulässige Dateierweiterungen: png gif jpg jpeg.